Der gebürtige Tettauer Alfred Schimmelschmidt beging am vergangenen Sonntag im Kreise einer Gratulantenschar, bei bester Gesundheit, sein 85. Wiegenfest. 1. Bürgermeister Peter Ebertsch gratulierte im Namen des Marktes Tettau herzlich. Der Jubilar freute sich über die zahlreichen Glückwünsch von Familie, Verwandten, Freunden und Bekannten. Im Wildberg-Café in Tettau konnten sogar gleich zwei Feste gefeiert werden, denn der Geburtstag des Jubilars war gleichzeitig auch der 62. Hochzeitstag des Ehepaares Schimmelschmidt.
Im Jahre 1950 übernahm die Familie Schimmelschmidt die frühere Klempnerei Reichenbächer. Der Jubilar hat für seinen Betrieb drei Meisterbriefe abgeschlossen und die Firma Schimmelschmidt erfolgreich geführt.
Nachdem er einige Jahre Innungsobermeister war, wurde Alfred Schimmelschmidt von der Handwerkskammer zum Gewerberat ernannt.
Schon immer hatte Alfred Schimmelschmidt zum Schützenverein Tettau 1905 e. V. eine besondere Verbindung. Seit 1957 ist er Mitglied und gehörte Jahrzehnte dem Ausschuss an. In geselliger Runde erzählte der rüstige Rentner noch einige Anekdoten vergangener Tage. Dieses Fest wird allen Beteiligten wohl noch sehr lange Zeit in bester Erinnerung bleiben. red