Am Ende der Rundenwettkämpfe lädt Bürgermeister Reinhard Seeber traditionell die Mitglieder der vier Schützenvereine der Gemeinde - "Andreas Hofer" und "Bavaria" Pinzberg sowie "Andreas Hofer" und "Wilhelm Tell" Gosberg - zum "Duell" in eines der vier Schützenhäuser ein. So kämpften heuer jeweils zwei Schützen der Vereine am Schießstand von "Wilhelm Tell" Gosberg in zehn Wertungsschüssen um den Siegerpokal.
Schießleiter Alexander Stöhr begrüßte neben den Schützen und dem Initiator, Bürgermeister Reinhard Seeber, auch zahlreiche Zuschauer. Der Andrang war dieses Mal so groß, dass ein Teil der Zuschauer bereits auf der Treppe vor der Schießanlage stehen musste und nur akustisch die Ergebnisse miterleben konnten.
Gerade für die Schützen ist dieser Wettkampf - bei Musik und vor den Augen der vielen Zuschauer - ein besonderes Erlebnis. In einem spannenden Wettkampf, bei dem die Platzierungen von Schuss zu Schuss wechselten, standen vor dem letzen Wertungsschuss Lukas Weisel von "Andreas Hofer" Gosberg und Christian Eger von "Bavaria Pinzberg" ringgleich auf dem ersten Platz. Die Spannung war also nicht mehr zu steigern und alle Zuschauer fieberten dem letzten Schuss entgegen. Bei der Preisverteilung wurde schließlich Lukas Weisel zum Sieger gekürt. Er erhielt aus der Hand von Reinhard Seeber und Alexander Stöhr den Siegerpokal. Alle Teilnehmer durften sich zusätzlich einen Sachpreis auswählen. Im Anschluss ging es mit dem gemütlichen Teil der Veranstaltung mit Brotzeit, Bier und vielen Gesprächen unter der Schützenfamilie weiter. gal