Burgkunstadt — Was wäre die Rock- und Country-Musik ohne Albert Lee? Sie wäre um einige Höhepunkte ärmer, denn schließlich trägt so mancher Meilenstein der Musikgeschichte unverkennbar seine Handschrift.
Die Liste der Musiker, mit denen der zweifache Grammy-Gewinner schon zusammen spielte, liest sich wie ein Who is Who der Rock- und Countrymusik: George Harrison, Bill Wyman, Rosanne Cash, Jimmy Page, Linda Ronstadt, Eric Clapton, Dolly Parton, Brian May, Joe Cocker, Emmylou Harris oder Jon Lord vertrauten und vertrauen auf sein präzises und wieselflinkes Gitarrenspiel.
Die wohl bekannteste Nummer des zweifachen Grammy-Gewinners ist der flotte Country-Rock-Titel "Country Boy". Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, gastiert der 72-jährige Country-Boy aus England ab 20 Uhr im Tecnet-Zentrum in Burkersdorf.


Prominente Partner

Referenzen hat der Musiker unzählige aufzuweisen: 1971 wirkte er auf Jon Lords Soloalbum "Gemini Suite" als Ersatzmann für Ritchie Blackmore mit. Mitte der 70er Jahre begleitete er Joe Cocker auf seinen Tourneen, um dann als Mitglied von Emmylou Harris "Hot Band" von sich reden zu machen.
Die Musiker, die die Gitarrenlegende bei ihrem Gastspiel in Burkersdorf begleiten werden, sind vom Feinsten: Keyboarder JT Thomas spielte mit Weltstars wie Don Henley von den Eagles oder Tracy Chapman, Bassist Will MacGregor war Mitglied bei den legendären Pretenders und Jason Smith begleitete die englische Popsängerin Julia Fordham auf ihren Tourneen.
Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf über die Internetadresse www.okticket.de.