Mehr als 40 Jahre lang, davon 37 an der Haupt- und späteren Mittelschule in Altenkunstadt, bereitete Edwin Jungkunz junge Menschen auf das Berufsleben vor. Als Personalratsvorsitzender im Schulamtsbezirk Lichtenfels stand er seinen Lehrerkollegen mit Rat und Tat zur Seite. Die Berufsorientierung der Schüler lag ihm in seiner Funktion als Schule-Wirtschafts-Experte des Landkreises am Herzen. Im Rahmen einer Feier in der Aula wurde der Pädagoge nun in den Ruhestand verabschiedet.
Rektor Manfred Heinbuch würdigte Jungkunz, der am 1. Juli 2013 als einer der ersten Lehrer überhaupt zum "Studienrat an Mittelschulen" ernannt worden war, als äußerst hilfsbereiten Kollegen. Stets sei er bemüht gewesen, die Gemeinschaft unter den Lehrkräften zu stärken: "Mit allen Problemen konnte man zu ihm kommen." Als Betreuungslehrer sei er jungen Lehramtsanwärtern eine wichtige Stütze gewesen.
Heinbuch dankte auch dem Kommunalpolitiker Jungkunz, der sich engagiert für den Schulstandort Altenkunstadt und den Schulverband Altenkun-stadt/Burgkunstadt/Weismain eingesetzt habe: "Oft ist es ja ein zähes Ringen mit dem Sachaufwandsträger, wenn es darum geht, Gelder für die Schulen frei zu schaufeln. Doch mit unserem Edwin hatten wir in den verantwortlichen Gremien stets einen wichtigen Fürsprecher."
"Über 40 Jahre lang haben Sie jungen Menschen Wissen und Kompetenzen vermittelt, die für diese das Rüstzeug waren, ein aktives Mitglied unserer Gesellschaft zu werden", sagte Schulrätin Gisela Rohde vom Schulamt Lichtenfels. "Ein Lehrer ist nicht nur Wissensvermittler, Erzieher oder Lernberater, sondern auch ein prägender Mitgestalter der Gesellschaft, in der wir leben", betonte Rohde.
"Mit Stolz kannst du auf eine berufliche Laufbahn zurückblicken, die stets mit großer Verantwortung verbunden war", sagte Bürgermeister Robert Hümmer als Vorsitzender des Schulverbandes.
Wie beliebt Jungkunz bei den Schülern ist, machte der von Lehrerin Rita Hetzelt moderierte Showteil deutlich. Mit Liedern, Gedichten und humorvollen Beiträgen verabschiedeten sich die Klassen von ihm.