Im Tischtenniskreis Kronach haben in der 1. Kreisliga der Herren nur noch zwei der zehn Mannschaften (FC Nordhalben und TSV Teuschnitz II) eine "weiße Weste". Gleiches gilt für die 3. Kreisliga West und Ost. Da bei den Damen der Absteiger TV Marienroth bereits drei Begegnungen absolviert hat und diese gewann, führt er die Tabelle an.


Herren

1. Kreisliga: Mit dem Gewinn von zwei Doppeln und dem Einzel von Tobias Wachter konnte der DJK-SV Neufang II beim FC Nordhalben bis zum 3:3 das Geschehen noch ausgeglichen gestalten. Doch dann trumpften die Hausherren auf (9:3). Als der TTC Wallenfels in seinem ersten Saisonspiel nach dem Aufstieg mit 5:8 gegen den SV Friesen im Rückstand lag, sah es nach einem missglückten Einstand aus. Doch in der Schlussphase drehten Markus Zeuß und Patrick Ströhla nach 1:2-Satzrückstand den Spieß zum 3:2 noch um und verkürzten auf 7:8. Da das Schlussdoppel Frank Barthel/ Jörg Weiß die Oberhand behiehtl, stand zumindest noch ein Unentschieden zu Buche.
2. Kreisliga: Gut verdaut hat der SV Nurn seine Auftaktpleite in Steinberg. Mit einem lupenreinen 9:0 schickte er den TV Marienroth nach Hause. Allerdings musste man dreimal in den Entscheidungssatz, und bei den Gästen fehlte die Nummer eins, Georg Bienlein. Der SV Hummendorf II verlor gegen Langenau auch sein zweites Spiel.
3. Kreisliga West: Mit einem unangefochtenen 9:1 gegen den FC Pressig II und einem hart erkämpften 8:8 - nach 2:6-Rückstand - bei Reichenbach II übernahm der ASV Kleintettau mit 5:1 Punkten die Tabellenführung. Dahinter folgt der FC Pressig I (9:1 gegen Teuschnitz IV). Dem SV Rothenkirchen II gelangen nach der 3:2-Führung gegen Aufsteiger TSV Windheim IV nur noch zwei Einzelsiege (5:9).
3. Kreisliga Ost: Eine abwechslungsreiche Partie lieferten sich die SG Neuses II und der TTC Au III mit knappen Ausgang für die "Traber" (7:9). Da die Auer auch gegen Fischbach II gewannen (9:6), sind sie nach drei Spielen ungeschlagener Spitzenreiter. Mit einer 4:0-Führung legte Neuling TS Kronach III gegen Neufang III den Grundstein zum 9:4-Heimsieg.
4. Kreisliga (4er): Der TSV Ebersdorf II machte mit Teuschnitz V kurzen Prozess (8:0). Erst nach dem 5:5-Zwischenstand beschritt der TSV Stockheim III die Gewinnerstraße gegen den TVE Gehülz II (8:5). Mit dem gleichen Resultat feierte der Neuling SC Rennsteig gegen den TTC Brauersdorf II sein erstes Erfolgserlebnis. Allerdings hatte der TTC nur drei Spieler zur Verfügung, so dass Steinbach zu vier kampflosen Zählern kam.


Damen

Kreisliga: Wie nicht anders zu erwarten spielte der TV Marienroth I gegen die eigene dritte Mannschaft die erste Geige (8:0). Mit einem Kantersieg (8:1) trat auch die TS Kronach III vom Nachbarn TSV Steinberg IV den Heimweg an. Steinberg III hingegen wies Neufang in die Schranken (8:2). Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der TSV Ludwigsstadt bei Marienroth II (8:3). hf