Bis auf eine Ausnahme geht der 17. Spieltag der A-Klasse 5 am morgigen Sonntag über die Bühne. Nur in Thonberg wird schon heute (14 Uhr) gespielt, wenn der VfR Johannisthal II zu Gast (und nicht chancenlos) ist.
Weiter geht es morgen schon um 12 Uhr beim Schlusslicht SG Roth-Main II, das den aufstrebenden SV Neuses (3.) erwartet. Die "Flößer" werden nicht den Fehler machen und den Gastgeber ob seines Tabellenstandes unterschätzen. Um 12.15 Uhr will der TSV Weißenbrunn II seinen Heimvorteil gegen die SG Wallenfels in einen Sieg ummünzen.
Zwei besonders interessante Begegnungen werden um 14 Uhr angepfiffen. Zum einen ist Spitzenreiter FC Unter-/Oberrodach bei der SG Gehülz zu Gast. Dann will die Truppe von Martin Reif-Beck den Schwung der vergangenen Wochen mitnehmen und Platz 1 mit einem Sieg festigen. Das Hinspiel (1:2) war eine knappe Angelegenheit. Einige hundert Meter entfernt steigt das Duell zweier Verfolger, wenn der ATSV Gehülz (2.) den SV Knellendorf (4.) empfängt. Dann kann der Gast mit einem Auswärtssieg seinen Gegner in der Tabelle sogar überholen. Der ATSV siegte im ersten Vergleich mit 4:3.


Den Anschluss wahren

Der FSV Ziegelerden (5.) muss aufpassen, nicht vorzeitig den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Gegen die SG Höfles/ Fischbach sollte wieder ein Dreier fällig sein. Den rechnet sich auch die SG Schmölz aus, doch die Aufgabe beim FC Redwitz ist nicht zu unterschätzen. Das gilt genau so für den SV Seelach, der beim FC Kirchlein gefordert ist. han