Der erste Sieg in der Basketball-Bezirksoberliga gelang den ATS-Damen am vergangenen Spieltag. Mit 48:37 besiegten die Kulmbacherinnen den Konkurrenten aus Bischberg.


Damen-Bezirksoberliga

ATS Kulmbach - Bischberg Baskets 48:37 (24:17). - Die Kulmbacherinnen starteten, angeführt von Lena Müllenbach, mit der klaren Zielsetzung, das Match gewinnen zu wollen. Der ATS ging mit 6:4 in Führung, musste dann durch generische Freiwürfe einen Rückstand hinnehmen. Zum Ende des Viertels übernahm der ATS wieder das Kommando, und mit 14:13 ging es in die erste Pause. Im zweiten Durchgang konnte der ATS den Druck in der Defensive erhöhen. Das Viertel ging mit 10:4 an die Einheimischen.
Das dritte Viertel sah einen offenen Schlagabtausch der Mannschaften. Den Kulmbacherinnen gelang es jedoch die wichtigste Gästespielerin aus dem Spiel zu nehmen und ihr insgesamt nur einen Treffer zu gestatten. In den letzten drei Minuten startete der ATS einen 10:0-Lauf. Melanie Zeng erkämpfte sich mehrere Bälle und war anschließend erfolgreich. Mit einem unerwartet hohen Vorsprung von 40:22 ging es in den letzten Durchgang. Die Gäste versuchten, den Anschluss wiederherzustellen.
Doch der ATS hielt seinen Vorsprung bis Mitte des Viertels. Als fünf Minuten vor Schluss Lena Müllenbach ihr Foul-Kontingent erschöpft hatte, musste man beim ATS noch einmal zittern. Doch auch ohne ihre beste Akteurin hielten die Kulmbacherinnen ihren Vorsprung. Am Ende stand ein verdienter 48:37-Erfolg. pfr
ATS Kulmbach: Lena Müllenbach (14), Vanessa Zahl (10), Melanie Hansl (10), Paula Simon (8), Sophia Hartl (6), Pauline Ristic, Regina Weisath, Tomke Krüger