von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Weisendorf — Die beiden Weisendorf Georg Fischer und Robert Kaiser wurden von vom Vorsitzenden des ASV Weisendorf Walter Mayer und seinem Stellvertreter Marko Löffler besonders herzlich begrüßt. Die beiden langjährigen Vereinsmitglieder hatten nämlich je einen Scheck in Höhe von 3000 Euro dabei und reihen sich damit auf der großen Sponsorentafel am Eingang des Vereinsgeländes ein.
Kaiser und Fischer unterstützen damit die derzeit laufende Aktion des ASV Weisendorf "Aus Braun mach Grün", nämlich das Anlegen des Kunstrasenplatzes. Der Baufortschritt ist bereits deutlich sichtbar (der FT berichtete vom Spatenstich), so liegen bereits die Drainage sowie die Bewässerung im Boden, die L-Steine sind gesetzt und der äußere Bord steht vor der Fertigstellung. "Wir liegen sehr gut im Zeitplan und die Firma haut so richtig rein", freute sich Marko Löffler. Jetzt kommt die wasserdurchlässige Frostschutzauflage und wenn die Witterung es zulässt, werden Streifen mit speziellem Kunstrasenkleber auf die so genannte ET-Schicht verlegt. Darauf kommt dann der künstliche Rasenteppich.
"Am Einweihungstermin 27. Juni wird sich nichts mehr ändern", versicherte Vorsitzender Mayer. Das Einweihungsfest beginnt 14 Uhr mit einer Olympiade und eine Stunde später erfolgt die feierliche Weihe des neuen Platzes mit zahlreichen Ehrengästen.
Seine erste Bewährungsprobe hat der neue Kunstrasen dann um 16 Uhr mit der Traditionsmannschaft des 1. FCN, die sich mit den Weisendorfer Altherren-Mannschaft messen wird. Bereits um 18 Uhr folgt in der Mehrzweckhalle der Festabend, mit Siegerehrung der Olympiade, Übergabe der Goldenen Raute des BLSV, einer Trikotveranstaltung und natürlich mit Musik des Weisendorfer Sound-Express.
Wie Mayer und Löffler vor der großen Spendentafel, auf der sogar der Name einer Firma aus Südkorea zu lesen ist, können sich noch weitere Sponsoren einen Platz sichern, denn komplett ist der neue Platz noch nicht.