Eyrichshof — Von einer der schwächsten Spielzeiten berichtete Joachim Wiesmann bei der Abschlussfeier der Alten Herren des ASC Eyrichshof im voll besetzten Sportheim. Lediglich ein Sieg sprang für die Fußballer heuer heraus.
Die Mannschaft habe eine magere Saison absolviert, was die Ergebnisse deutlich machten, lauteten die Eingangsworte von Spielleiter Joachim Wiesmann bei der Saisonabschlussfeier der Alten Herren des ASC Eyrichshof. Gründe dafür gebe es genug. Doch fehle es vor allem an "Nachwuchskräften", zumal die momentanen Spieler ja nicht jünger werden. Außerdem, so erklärte der Spielleiter, spielte der ASC weitgehend gegen höherklassige Mannschaften.
Nach seinen Worten sprang lediglich ein knapper Sieg mit 1:0 in Rossach heraus - bei drei Remis und fünf Niederlagen, von denen die in Pettstadt bei Bamberg mit 0:6 deutlich ausgefallen war. Von den 18 angesetzten Partien wurden nur neun ausgetragen, wobei der Gegner sechs Mal absagte. 23 Spieler waren im Einsatz. Günter Müller, Helmut Reuter, Hans Dieter Schmitt und Joachim Wiesmann verpassten keine Partie. Drei Treffer reichten heuer "Flipper" Schmitt aus, um mit Dino Mager ganz vorne in der Torschützenliste zu stehen.

Geschenke überreicht

Insgesamt absolvierte Wolfgang Herpich mit 344 Einsätzen die meisten Alt-Herren-Spiele bisher für den ASC. Dank zollte der Leiter auch Christiane Müller, die für die Mannschaft die Trikots wäscht, zudem die Spieler in der Halbzeitpause mit Erfrischungen versorgt und allgemein sich seit vielen Jahren beim ASC tatkräftig einbringt. Sie sei die Frau für alle Fälle, lobte der Spielleiter. Ein kleines Dankeschön war ein Blumengebinde, während die erfolgreichsten Spieler ebenfalls mit einem Präsent bedacht wurden. di