von unserem Mitarbeiter Mathias Erlwein

Hallerndorf — Ein Bild, das vielen in Hallerndorf so richtig stinkt: Der Hund hat zwar so ziemlich alles richtig gemacht. Er hat sein "Geschäft" nur wenige Zentimeter vor dem Hundekotbeu-telhalter und der dazugehörigen Entsorgungsmöglichkeit verrichtet. Herrchen oder Frauchen aber kümmern sich nicht um die Hinterlassenschaften.
Dabei hat die Gemeinde Hallerndorf seit einigen Monaten an den prägnanten Stellen extra die neuen Vorrichtungen installiert, weil sich die Beschwerden der Bürger und Landwirte über ausufernden Hundekot häuften. Mit einer solchen Ignoranz tragen Hundehalter nicht gerade zu einem vernünftigen Miteinander bei. Zumal der Kot auch ein Überträger von Krankheiten sein kann. Für den rücksichtslosen Hundebesitzer sei angemerkt, dass auch bei Hunden untereinander eine Infektion nicht ausgeschlossen ist. Es ist also auch in seinem (tierlieben) Interesse, den Kot zu entsorgen.