Fölschnitz — Der Gartenbauverein Fölschnitz-Kauerndorf hat im zu Ende gehenden Jahr wieder eine Fülle an Aktivitäten entwickelt und angeboten. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung im Saal des SKC Fölschnitz deutlich.
Vorsitzender Peter Woerfel nahm gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Barbara Semlinger und Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (CSU) die Auszeichnung der schönsten Einzelanwesen vor.
Kreisvorsitzender Günter Reif zeigte in seinem Vortrag "Der Garten im Herbst" auf, wie schön der Herbst ist und was es da alles zu sehen gibt.
Vorsitzender Peter Woerfel gab bekannt, dass der Gartenbauverein gegenwärtig 203 Mitglieder zählt. In drei Vorstandssitzungen wurden die üblichen Bestellungen und auch der Vereinsausflug abgewickelt, der über vier Tage nach Goslar in den Harz führte.
Die Reihe der Vorträge reichten vom Hochbeet und Kräuterspiralen bis hin zum Thema "Fölschnitz-Ködnitz - früher und heute". Auf Kreisebene wurden wiederum mehrere Termine besucht, unter anderem auch der "Tag der offenen Gartentür" in Himmelkron.
Der Gartenbauverein hat darüber hinaus vom Kreisverband die Jahreshauptversammlung ausgerichtet, die im März in Fölschnitz stattfand.
Aus dem Jahresbericht des Vorsitzenden ging auch hervor, dass der Brunnen in Kauerndorf österlich geschmückt wurde, die Ruhebänke in der Schreinerei Jahreis renoviert wurden und dass Kellermeister Herbert Geißler rund 70 Zentner Obst gepresst hat. Ein Tagesausflug führte die Mitglieder in das mittelalterliche Städtchen Rothenburg ob der Tauber mit dem Besuch des asiatischen Wassergartens der Firma Leyks.
Kassenwart Mario Pittroff berichtete von einer guten Kassenlage, Erich Pietsch bescheinigte ihm eine korrekte Arbeit.
Die Einzelhauspreise gingen an folgende Familien: Johanna und Hans Nützel, Kauerndorf; Christa und Christian Pöhlmann, Fölschnitz; Sieglinde und Heinrich Hübner, Heinersreuth; Friedlinde und Reinhold Teufel, Ködnitz. Die Bewertungen wurden von Vorsitzendem Peter Woerfel, Herbert Büschel, Gisela Albrecht und Erika Pöhlmann vorgenommen.
Bürgermeister Stephan Heckel-Michel würdigte ebenso wie Kreisvorsitzender Günter Reif die zahlreichen Aktivitäten des Gartenbauvereins.
In seiner Vorschau gab Peter Woerfel bekannt, dass am 12. März das 50-jährige Bestehen des Gartenbauvereins Fölschnitz/Kauerndorf gefeiert werden soll. Der Ausflug führt nach Südtirol. Rei.