Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing lädt für Donnerstag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag im Martin-Luther-Haus in der Waaggasse ein. Über das Thema "70 Jahre Bamberger Symphoniker - Über 230 Jahre böhmische Klangtradition" spricht Intendant Marcus Rudolf Axt aus Bamberg.
Die Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie sind einer von sehr wenigen weltweit bekannten und renommierten Kulturträgern Oberfrankens. In den 70 Bamberger Jahren hatte das Orchester erst fünf Chefdirigenten, Joseph Keilberth, Eugen Jochum, Horst Stein, Jonathan Nott und seit dieser Saison Jakub Hruša.
Unter dem Jahresmotto "Aufbrüche" steht die neue Saison 2016/2017. In dieser Saison werden Werke von Komponisten zu Gehör gebracht, die für Aufbruch stehen, weil sie zu ihrer Zeit damit Neues wagten.
Als Vortragender konnte der Intendant der Bamberger Symphoniker, Marcus Rudolf Axt, gewonnen werden. Er wird die Entstehung, die Entwicklung und die heutige Situation dieses großartigen Orchesters in Worten darstellen und in Klangbeispielen zu Gehör bringen. red