"Sei mutig!" war das Motto eines dreitägigen Kongresses im Nürnberger Max-Morlock-Stadion, bei dem auch die etwa 70 Kronacher Zeugen Jehovas zu Gast waren. Sie befassten sich drei Tage lang anhand der Bibel damit, wie man in schwierigen Situationen, zum Beispiel in der Schule, am Arbeitsplatz und bei Schicksalsschlägen, mutig sein kann.
Matthias Kurfels, Pressesprecher der Kronacher Zeugen Jehovas, erinnert sich an einen Gedanken aus dem Programm: "Ich fand die Aussage eines Redners ganz bemerkenswert. Er sagte, dass uns Mut nicht angeboren ist oder einfach in unseren Genen liegt. Mut hängt auch nicht von unserem Alter oder unserer Erfahrung ab. Der echte Mut eines Christen gründet sich auf dem Glauben an Gott und dem Vertrauen zu ihm. Diesen Mut kann jeder, des es möchte, durch ein gründliches Bibelstudium erlangen. Das war sehr motivierend für mich."
Zum vierten Mal in Folge wurde der Kongress im Stadion zeitgleich in zwei Sprachen durchgeführt. So waren unter den knapp 12 300 Besuchern auch etwa 2800 rumänisch sprechende Glaubensangehörige.
Die Kronacher Zeugen freuten sich, dass bei der öffentlichen Taufe unter den 101 Getauften auch eine 67-Jährige aus dem Landkreis Kronach war. Der dreitägige Kongress war Teil einer Serie von mehreren tausend
Kongressen. Weitere Infos unter www.jw.org. red