JOsef Hofbauer

Jetzt ist es amtlich. Einstimmig hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung dem Austausch von 580 Straßenlaternen zugestimmt. Ziel der Maßnahme ist zum einen eine energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung, zum anderen eine Verbesserung der Standsicherheit der Leuchten.
Reinhold Müller, Leiter der Forchheimer Stadtwerke, bezifferte die Kosten der Maßnahme auf knapp 1,2 Millionen Euro. Am teuersten sind die Tiefbauarbeiten mit 790 000 Euro, am günstigsten die 580 Masten, die sich auf 104 000 Euro summieren. Das Energie-Einsparungspotenzial bezifferte Müller auf 200 000 Kilowattstunden
Es stehe auch schon fest, welche Masten ausgetauscht würden, informierte Müller. Bekannt gegeben wurden diese Standorte allerdings nicht. Stadtrat Heinz Endres (FBF) bestand aber darauf, dass die Bürger informiert würden. Kollege Manfred Hümmer (FW) forderte, dass die Einsparung für alle nachvollziehbar aufgeschlüsselt werden müsse. Udo Schönfelder (CSU) ergänzte, im Sinne einer Bürgerfreundlichkeit müssten bei den Rechnungen die steuerlich absetzbaren Beträge exakt aufgeschlüsselt werden.