Oberlangenstadt — Bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Oberlangenstadt standen Ehrungen für verdiente und aktive Mitglieder im Mittelpunkt. So wurde Willy Steinberg für 55-jährige Treue mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt. Weitere Auszeichnungen erhielten Erwin Neumann für 30 Jahre, stellvertretende Vorsitzende Angelika Hoffmann und Walburga Weigand für 25 Jahre in der SPD.
Vorsitzender Wolfgang Neumann stellte in seinem Jahresbericht im FCN-Zimmer des Vereinshauses "Alte Schule" fest, dass die Mitgliederzahl konstant 20 betrage. Das Maifest er SPD sei "in Oberlangenstadt jedenfalls eine gesellschaftliche Bereicherung", so Neumann. Zur Erfüllung der Hygienevorschriften wurden ein Vordach zum Versorgungszelt und eine Tischkühltheke angeschafft.
Der Vorsitzende machte sich dafür stark, dass für die Anwohner im Kellerhaus und hier vor allem die schulpflichtigen Kinder mit dem Bau eines Fußweges etwas zur Sicherheit unternommen werde. Als Marktgemeinderat habe Wolfgang Neumann erneut einen Antrag beim Markt Küps gestellt. Stellvertretende Vorsitzende Angelika Hoffmann überreichte dem Vorsitzenden im Namen des Ortsvereins für sein großes Engagement ein Präsent.
Rolf Hoffmann gab den Bericht als Schriftführer und Hauptkassierer. Die Revisoren Wolfgang Jakob und Olaf Müller bescheinigten eine ordentliche Arbeit.

Neues Kreisbüro

Kreisvorsitzender Dr. Ralf Pohl sprach in seinem Beitrag die Kreispolitik an. Mit Norbert Gräbner habe man einen hervorragenden Kandidaten für die Landratswahl im nächsten Jahr. Das neue Kreisbüro in Kronach liegt zentral und bringe sich mit Kreisgeschäftsführer Thilo Moosmann sehr gut ein. Aus Versammlungskreisen wurde mit dem Kreisvorsitzenden und dem Ortsvereinsvorsitzenden auch die Bürgermeisterwahl in Küps im Jahre 2017 diskutiert.
Beide nahmen die Ehrungen für langjährige und aktive Mitglieder vor. Geehrt wurde Willy Steinberg mit der Aushändigung der Willy-Brandt-Medaille. Der 83-Jährige war von 1966 bis 1978 im Gemeinderat von Oberlangenstadt, ab 1979 bis 1991 Vorsitzender im Ortsverein und danach 15 Jahre stellvertretender Vorsitzender und hat zusätzlich in den Jahren von 1991 bis 2007 die Finanzgeschäfte als Kassierer erledigt.
Unter seiner Vorstandschaft wurde in Oberlangenstadt 1980 das Familienfest an Himmelfahrt eingeführt. Bereits im Jahr 1992 wurde Willy Steinberg zum Ehrenvorsitzenden ernannt, 1996 erhielt er die Josef-Seelmann-Medaille der Kreis-SPD.
Für 30 Jahre geehrt wurde Erwin Neumann. Dieser ist bereits seit 28 Jahren in der Vorstandschaft tätig. Für 25 Jahre: Walburga Weigand und Angelika Hoffmann. Letztere ist seit 1991 stellvertretende Schriftführerin und seit 18 Jahren stellvertretende Vorsitzende. dw