Mindestens 50 000 Euro Sachschaden zog der Brand einer Garage am Donnerstagabend im Pressiger Ortsteil Rothenkirchen nach sich. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Wohnhaus gerade noch verhindern.
Kurz vor 18 Uhr hörte die im Haus beim Abendessen sitzende Familie verdächtige Geräusche. Als sie nach dem Rechten sahen, kam ihnen bereits im Flur Rauch entgegen. Nach dem Öffnen der Tür zur Garage, erkannten sie, dass dort der Brand bereits in vollem Gange war. Allen gelang es, sich unversehrt ins Freie zu retten. Die alarmierten Feuerwehren konnten die Flammen eindämmen und deren Übergreifen auf den Wohnbereich verhindern. Dennoch entstand an der Garage, den darin abgestellten Autos und übrigen Einrichtungsgegenständen hoher Sachschaden. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Coburg gehen nach bisherigen Erkenntnissen von einer technischen Ursache aus. pol