Bei bestem Wetter feierten die Garten- und Blumenfreunde aus Unterneuses ihr 40-jähriges Vereinsbestehen. Der Jubiläumsabend begann in der Ortskirche mit einem Festgottesdienst, welcher von der Jugendgruppe "Neusicher Raubtiere" mitgestaltet wurde.
Danach zogen die Festgäste unter den Klängen des Frankenliedes in das Gasthaus Martin. Herzlich begrüßte die Vorsitzende Edeltraud Böhmer alle Gründungsmitglieder, Vereinsmitglieder, Freunde und Ehrengäste, darunter Bürgermeister Bernhard Storath, Zweiten Bürgermeister Hauke Petersen, Kreisfachberater Michael Stromer und Pfarrer Rudi Scharf, und lud zum gemeinsamen Festessen ein.
Zu Beginn blickte die Vorsitzende auf die Vereinsgeschichte zurück. Für Bürgermeister Storath ist der Gartenbauverein aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken. Liebevoll betitelte er die Gründungsmitglieder als "Seniorengruppe", freute sich über die eifrigen Kinder und Jugendlichen und stellte fest, dass das Ehrenamt in Unterneuses ganz groß geschrieben werde. Das, was die Dorfgemeinschaft zusammen anpackt, das gelinge immer.


Mut und Verantwortung

Dem konnte sich Kreisfachberater Michael Stromer nur anschließen. Er bedankte sich bei den Gründungsmitgliedern für ihren Mut, diesen Verein zu gründen und Verantwortung zu tragen und wünscht sich, dass dieser intakte Verein noch viele Jahre bestehen wird. Glückwünsche und Präsente zum Vereinsjubiläum überbrachten auch die Vorsitzenden der Ortsvereine.
Zweite Vorsitzende Katja Schöpke überreichte im Namen der Garten- und Blumenfreunde Unterneuses Pfarrer Rudi Scharf eine Geldspende für sein Projekt Rumänienhilfe, mit der Bitte, den Spendenbetrag für Pflanzen und Sämereien in den errichteten Treibhäusern einzusetzen.
Bevor die Gründungsmitglieder mit goldener Ehrennadel und Ehrenurkunde ausgezeichnet wurden, überraschte Sina Schilder mit einem lustigen Gedicht von Wilhelm Busch und erklärte ihnen, wie sie ihr Jubiläumsgeschenk, einen Rosenstock, für gutes Gedeihen pflegen sollten.


Drei neue Ehrenmitglieder

Anschließend wurden für ihre jahrelange Arbeit in der Vorstandschaft ausgezeichnet: Marita Dorsch, 27 Jahre; Hans Schilder, 25 Jahre; Siegfried Dinkel, 23 Jahre; Helmut Meixner, 23 Jahre; Günther Lämmlein, 19 Jahre; Dietmar Zillig, 19 Jahre; Daniela Dinkel, 15 Jahre.
Vorsitzende Edeltraud Böhmer bedankte sich herzlich für diesen außergewöhnlichen Einsatz für das Vereinsleben. Dem Vereinsjubiläum zum Anlass wurden die drei ältesten der Gründungsmitglieder, Margareta Zillig, Betty Lohneis und Edgar Hild, zu Ehrenmitgliedern der Garten- und Blumenfreunde ernannt. Den Schluss des Festaktes übernahm Ehrenvorsitzende Anneliese Hofmann. Mit einem Vortrag in Reimform ließ sie die 40 Jahre Vereinsgeschichte Revue passieren.
Die Gründungsmitglieder der Garten- und Blumenfreunde Unterneuses sind: Viktor Aumüller, Maria Böhmer, Sylvia Dierauf, Rosi Dorsch, Ursula Ehnes, Waltraud Geißendorfer, Josef Gernert, Anita Haderlein, Anita Hennemann, Edgar Hild, Anneliese Hofmann, Johanna Hofmann, Betty Lohneis, Andreas Meisner, Marianne Meixner, Brigitte Schilder, Johann Schilder, Anneliese Trütschel, Veronika Zenk und Margareta Zillig. red