Neudrossenfeld/Selb — Sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Lothar Havel aus Neudrossenfeld bei der Bundespolizeiinspektion Selb. Havel kann auf eine abwechslungsreiche berufliche Karriere zurückblicken.
Der 62-jährige Bürosachbearbeiter wurde im April 1975 in Schwandorf beim damaligen Bundesgrenzschutz (BGS) als Grenzjäger eingestellt. Nach seiner Ausbildung war Lothar Havel unter anderem in der Grenzschutzabteilung in Bayreuth eingesetzt. Hier war er in der Ausbildung tätig.
Nach acht Jahren beim Bundesgrenzschutz, der heutigen Bundespolizei, wechselte er zum Bundesverband für den Selbstschutz. Nach zwölfjähriger Tätigkeit als BVS-Fachlehrer für den Bevölkerungsschutz kehrte er zum Bundesgrenzschutz zurück. Er verrichtete ab 1995 seinen Dienst in der Verwaltung der damaligen Grenzschutzstelle Rehau und später in der Bundespolizeiinspektion Selb.
Letztere zählt rund 300 Mitarbeiter und ist eine von neun Bundespolizeiinspektionen der Direktion München. Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen in den Landkreisen Hof, Wunsiedel, Bayreuth und Kulmbach insbesondere den grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebiets und die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Auch die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden gehören zum Tätigkeitsfeld. Manfred Ludwig