Burggrub — Die 121. Versammlung der Oberfränkischen Fanclub-Vereinigung 1983 des FC Bayern München fand in Burggrub statt. Vorsitzender Timo Deininger vom Burggruber Fanclub stellte die Aktivitäten des Vereins vor, dem 100 Mitglieder angehören.
Vorsitzender Frank Müller, war mit seinem kompletten Vorstandsteam angereist und gab einen ausführlichen Rückblick auf die Veranstaltungen der Fanclub-Vereinigung. 31 der 37 Clubs waren vertreten. Dass der FC Bayern München wieder auf Meisterschaftskurs in der Bundesliga fahre, sei eigentlich keine Frage, sagte er. 75 000 Karten stünden in Zukunft bei den Heimspielen in der Bundesliga zur Verfügung, trotzdem bleibe die Nachfrage weiter angespannt.
Frank Müller bat auch in Zukunft immer um ein "offenes Wort", wenn es um Anregungen und eventuelle Probleme gehe. Nicht mehr stattfinden werde in der Nordwaldhalle das Fußballturnier. Der Fanclub Nordhalben habe sich abgemeldet. Ob ein neues Turnier gestartet werse, sei noch offen.
Das Oberfrankentreffen 1916 findet in Seßlach statt und ein Benefiz-Fußballspiel beim 32. Oberfrankentreff in diesem Jahr (11. Juli) in Fischbach. Am 16. Mai startet der FC Bayern Fanclub Nepomuk Altenkunstadt sein Sommernachtsfest. Ob es diesmal mit dem Traumspiel gegen den FC Bayern München klappt, das dann in Coburg stattfinden soll, sei fraglich, so Vorsitzender Müller.
Die gewünschte Satzungsänderung wurde beschlossen. Fanunterstützung hatte der FC Bayern München in der Ukraine beim 0:0 Spiel in der Champions-League, das in Lemberg ausgetragen wurde.
Es sei ein Erlebnis mit Hindernissen gewesen, so der Vorsitzende. kb