Schney — Bei einer kleinen Feier übergab der Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes, Heinz Gärtner, an die Schneyer Pfarrerin Tanja Vincent eine Spende von 558 Euro, für die 31 Rucksäcke im Wert von je 18 Euro angeschafft werden konnten.
Die lilafarbenen Rucksäcke sind für eine erste Klasse einer Schule des Partnerdekanats in Tansania bestimmt. Sie enthalten neben den nötigen Utensilien für die Schule auch Teller, Becher und Löffel, damit die Kinder in der dortigen Ganztagsschule ihr Essen fassen können.
Das Geld sei zum einen von den beiden Busbeauftragten Karl-Heinz Lausberg und Günther Scheler auf der Busfahrt zur Demonstrationsveranstaltung in Berlin gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP der EU und USA gesammelt worden und zum anderen bei einem Filmabend über die beiden Fahrten nach Rumänien und Südtirol, berichtete Heinz Gärtner. Eine Logistikklasse der Berufsschule verpackte dann alle Rucksäcke aus dem ganzen Dekanat versandfähig. Heinz Gärtner und der DGB-Regionsgeschäftsführer Mathias Eckardt waren sich einig, dass in Afrika vor allem Hilfe vor Ort nötig sei, um den Leuten ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. thi