Zur Feier von 30 Jahren Grenzöffnung finden in den Gemeinden und Städten in der Initiative Rodachtal eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, die zum Erinnern, Nachdenken und zum gemeinsamen Erleben einladen. Die Gedenkfeiern, Gottesdienste, Führungen, Ausstellungen und Jubiläen werden mit einem gemeinsamen Slogan und Logo "30 Jahre grenzenlos" unter Federführung der Initiative Rodachtal gebündelt und mittels Landingpages, Programmheft, Sonderveranstaltungen, Plakaten, Social-Media- und Pressearbeit vermarktet. Die Initiative Rodachtal hat einer Pressemitteilung zufolge dafür eine Förderung in Höhe von 5000 Euro durch die Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur bewilligt bekommen.

Zu den Höhepunkten gehört ein Festgottesdienst mit dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Heinrich Bedford-Strohm, am Sonntag, 13. Oktober, um 9.30 Uhr in Eisfeld. Im Anschluss folgt in der benachbarten Lobensteinhalle ein buntes Rahmenprogramm mit spannenden Gesprächsrunden, Mittagsangebot und Livemusik.

Anlässlich der Regionalen Museumsnacht wird am Samstag, 19. Oktober, um 18 Uhr in Streufdorf die Sonderausstellung "30 Jahre Grenzöffnung/10 Jahre Zweiländermuseum Rodachtal" mit einer Festveranstaltung und einer Konzertlesung mit dem Liedermacher Stephan Krawczyk eröffnet. Im Vorfeld zu der Ausstellungseröffnung in Streufdorf hatte die Initiative Rodachtal einen Aufruf zur Einsendung von Fotos gestartet, die 1989 an der Grenze im Rodachtal aufgenommen wurden. "Die Resonanz war überwältigend", so Anna Hertwig vom Regionalmanagement der Initiative Rodachtal, die für die strategische Planung des Projekts "30 Jahre grenzenlos" verantwortlich zeichnet. "Aktuell ist das Zweiländermuseum noch dabei, die zahllosen Fotos zu sichten und zu digitalisieren", so Hertwig weiter. Die Fotos werden archiviert und sollen auch für zukünftige Ausstellungen oder in Broschüren Verwendung finden. Zum Vermarktungspaket der zahlreich stattfindenden Veranstaltungen gehören neben der Landingpage vom Tourismusverein Coburg.Rennsteig auch Blanko-Plakate, die alle Veranstalter zur Bewerbung nutzen können. Mit der praktischen Druckvorlage können die Daten der einzelnen Termine auf das Plakat gebracht werden, und fertig ist das individuelle Werbemittel.

Ein gemeinsamer Programmflyer "30 Jahre grenzenlos" mit den Terminen ist in allen Rathäusern, in den Landratsämtern und Gästeinformationen in Kürze in der Region erhältlich, sowie direkt in der Geschäftsstelle in Ummerstadt, Marktstraße 33, Telefon 036871/30317, E-Mail: post@initiativerodachtal.de. red