Die bayerische Landesversammlung des Gesundheitsausschusses der CSU fand heuer in Aschaffenburg statt. Der Bezirksvorsitzende des GPA Oberfrankens, Reinhard Hautmann, wurde wieder einstimmig für zwei weitere Jahre in den Landesvorstand nach München gewählt und gehört somit schon 25 Jahre diesem Gremium an. Reinhard Hautmann ist es gelungen, bei diesen Wahlen die beiden oberfränkischen Bewerber, Dr. Jürgen Auernhammer, Sonnefeld, und Rudolf Roth, Hof, in den Ausschuss zu entsenden. Somit stellt der Bezirk Oberfranken erstmals drei Mitglieder im Landesausschuss. Die Hauptaufgabe sieht Reinhard Hautmann in den kommenden zwei Jahren darin, Wege und Anreize zu finden, dass sich wieder junge Ärzte für eine Niederlassung auf dem flachen Land entscheiden, um so die Versorgung der Bevölkerung auch künftig sicherzustellen. red