Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth führten am Samstagabend auf der Staatsstraße 2183 in Sandreuth eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hier hielten sich 24 Verkehrsteilnehmer nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer. Während 17 Verkehrsteilnehmer noch mit einem Verwarnungsgeld davonkamen, erhalten sieben weitere Kraftfahrer demnächst Post von der Bußgeldstelle. Zweien drohen zudem Fahrverbote. Der Spitzenreiter hatte 88 Sachen auf dem Tacho, als er die Messstelle passierte. pol