Das Hallenbad Ebern steht laut Mitteilung des DLRG-Ortsverbands am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Mai, im Mittelpunkt einer großen Veranstaltung. Dabei kann jeder Schwimmer so viele Bahnen schwimmen, wie es ihm Spaß macht. Beim Nachtschwimmen könne man in aller Ruhe seine Bahnen ziehen, "um vielleicht auch seinen persönlichen Rekord zu steigern", so Rudolf Rath. Dass Schwimmen gesund ist, wisse ein jeder, dass Schwimmen auch sehr viel Spaß bereiten kann, wolle die DLRG mit dieser Aktion der ganzen Bevölkerung nahebringen. Das 24-Stunden-Schwimmen sei die Folgeveranstaltung zur 50-Jahr-Feier des Ortsverbandes Ebern am tag zuvor (siehe nebenstehenden Bericht).
Die Teilnahme, für die eine Startgebühr erhoben wird, ist für jeden möglich, der mindestens 50 Meter schwimmen kann. Es gibt eine Einzel-, Vereins- und eine Schulwertung. Geplant ist folgender Zeitplan: Nach der Eröffnung am Samstag um 11.45 Uhr durch stellvertretenden Landrat Michael Ziegler fällt um 12 Uhr der Startschuss. Ab dann kann rund um die Uhr geschwommen werden. Am Sonntag ab 9 Uhr ist ein Weißwurstfrühstück geplant. Zur Mittagsstunde werden die " Sieger" geehrt. Jeder Teilnehmer erhält nach Beendigung seiner Strecke eine Urkunde. red