In der zu Ende gehenden Woche ereigneten sich insgesamt 15 Wildunfälle im Zuständigkeitsbereich der Haßfurter Polizei. Elf Rehe sowie jeweils ein Dachs und ein Fuchs sowie zwei Hasen lösten die Unfälle aus. Personen wurden offenbar nicht verletzt.

Alle Wildunfälle ereigneten sich auf Strecken, die besonders gekennzeichnet sind und damit auf die Gefahr des Wildwechsels hinweisen. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 24 000 Euro. red