von unserem Mitarbeiter BERTRAM WAGNER

Bamberg — Auch wenn die Brose Baskets jüngst mit "Gold" für ihr Nachwuchsprogramm von der Basketball-Bundesliga ausgezeichnet wurden, dürfen sie die Hände nicht in den Schoß legen, sondern müssen im wahrsten Sinne des Wortes "immer am Ball bleiben". Bestes Beispiel dafür: Der Grundschultag in der Graf-Stauffenberg-Halle, der 2006 ins Leben gerufen wurde, hat auch heuer wieder über 200 Kindern aus der Kunigunden-, Hain-, Wunderburg- und Martin-Schule sowie der Grundschule Bischberg einen Vormittag der besonderen Art beschert.
Unter Federführung von Brose-Baskets-Jugendkoordinator Sebastian Böhnlein und den Jugendtrainern des Bundesligisten wurden 13 Stationen mit Dribbel-, Pass-, Wurf- und Koordinationsübungen aufgebaut. Dabei wurden die Kinder mit den Grundelementen des Basketballsports bei diesem Schnuppertag für Dritt- und Viertklässler vertraut gemacht.
Brose-Baskets-Geschäftsführer Rolf Beyer und Norbert Burkard als Vorsitzender des Fördervereins Brose Baskets e.V. ließen es sich nicht nehmen, an zwei Stationen das Training, sprich: Übungen, zu übernehmen. "Erstens tut mir dies auch ganz gut, andererseits muss ich natürlich wissen, wie unsere Programme laufen. Wir möchten erreichen, dass viele Kinder zum Basketball kommen, zu unserem Sport und natürlich auch in die Arena. Es ist toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die Schüler bei der Sache sind", meinte Beyer.
Die Begeisterung für diesen Schnuppertag unterstrich auch Christine Kloos, Lehrerin an der Hainschule, an der viele Kinder bereits in der Basketball-AG sind: "Die Kinder freuen sich riesig auf diesen Sporttag, er kommt bestens an. Das ist ein absolutes Highlight und eine tolle Sache. Ich selbst bin das zweite Mal dabei und angenehm überrascht, wie gut alles durchorganisiert ist. Über 200 Kinder muss man erst einmal in den Griff bekommen. Hat auch heuer bestens geklappt!"
Im Vordergrund des Tages steht das "Teamwork und Teamplay" von Station zu Station, wie es Jugendkoordinator Sebastian Böhnlein den Kindern und Lehrern erklärt und nicht der Wettkampfcharakter.
Die Grundschultage mit den Grundzügen des Basketball-Abc als gelungene Basis zum Basketballsport sind nicht ein Alleinstellungsmerkmal für Schulen in "Freak City", sondern auch in der Region (u.a. in Stegaurach, Memmelsdorf und Hirschaid). Auch in anderen Landkreisen finden diese außergewöhnlichen Schulsporttage statt.