Die Nachfrage nach Wohnungen und Baugrundstücken ist in Marktrodach groß. Daher plant der Markt Marktrodach die Ausweisung eines Baugebietes mit 19 Bauparzellen auf dem ehemaligen Steinbruch-Gelände. Hierfür gibt es bereits eine Bewerberliste von über 30 Bewerbern.


Bauträger gefunden

Als Abgrenzung zum Gewerbegebiet entlang der Mühlgasse beschloss der Marktgemeinderat die Errichtung eines Mehrfamilienwohnhauses auf einer Fläche von circa 3000 qm. Erster Bürgermeister Norbert Gräbner war nach Beschlussfassung auf der Suche nach einem Bauträger, der bereit ist, in den Standort Marktrodach zu investieren. Dieser wurde mittlerweile gefunden, er möchte sich aber noch bedeckt geben, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.


Wohnen in jeder Lebensphase

Entstehen sollen nun insgesamt 21 Wohnungen und 34 Stellplätze bzw. Carports mit einer Größe zwischen 60 bis 100 qm. Ziel ist es, die Wohnungen in jeder Lebensphase nutzen zu können. Es sollen zwei ansprechende und moderne Baukörper entstehen, die mit einer Liftanlage in der Mitte verbunden sind. Beim Design der Wohnungen wird großen Wert auf ausreichende Freiflächen in Form von Gärten, Terrassen und Balkonen, die teilweise als Loggien ausgebildet sind, gelegt.
Bewerbungen für die geplanten Wohnungen, sei es zum Mieten oder Kaufen, können ab sofort zum Markt Marktrodach, Bauamt, Kirchplatz 3, 96364 Marktrodach geschickt werden. red