Bei einem 21-jährigen Fahrzeugführer erregte am Sonntagnachmittag ein fragwürdiges Papierbriefchen die Aufmerksamkeit einer Fahndungsstreife der Verkehrspolizei Bayreuth. Dieses hatte er im Seitenfach seines Rucksacks versteckt. Der junge Mann aus Hessen war mit einem Kleintransporter auf der A 9 in Richtung Süden unterwegs und wurde von der Streife am Parkplatz Sophienberg kontrolliert. Der Verdacht der Beamten bestätigte sich nach Öffnung des Briefchens. Es befanden sich mehrere LSD-Trips darin. Die Trips wurden noch vor Ort sichergestellt und der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Nach Überprüfung der Fahrtüchtigkeit konnte er seine Umzugsfahrt nach Südbayern fortsetzen.