Erfreut war der Vorsitzende von der Nepalhilfe Kulmbach, Peter Pöhlmann (Dritter von links), über die Spende der LG Ludwigschorgast anlässlich der 30. Frankenwaldlaufes um den Preis der Kulmbacher Brauerei.
Die Laufgemeinschaft Ludwigschorgast spendete pro gemeldeten Teilnehmer am Jubiläumslauf zwei Euro an die Nepalhilfe und stockte den Betrag auf die Schnapszahl 555 auf.
LG-Vorsitzender Michael Kraus (Vierter von links) sagte: "Wir haben auf eine Medaille für die Sportler verzichtet, dafür aber gerne diesen Betrag für die Nepalhilfe Kulmbach zur Verfügung gestellt."
Für den Betrag von 555 Euro können jetzt über 2000 Mittagessen an die Schüler der Malekhu-Schule ausgegeben werden. Peter Pöhlmann merkte noch an, dass "seit der Schulspeisung die Gesundheit der Kinder sich wesentlich verbessert hat und auch die schulischen Leistungen gestiegen sind".
Peter Pöhlmann und Michael Kraus haben sich 1994 in Kathmandu kennengelernt. Beide waren unabhängig in Nepal unterwegs. Pöhlmann unternahm eine Trekkingtour und der Ludwigschorgaster Extremsportler war laufend im Himalaya unterwegs. Am letzten Tag trafen sich die beiden zufällig in einem Hotel. Seitdem besteht eine Verbindung und die Laufgemeinschaft hat schon mehrmals die Nepalhilfe mit Spenden unterstützt.
Peter Pöhlmann bedankte sich und übereichte einen seidenen Schal. Die Ludwigschorgaster Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani (links auf dem Bild), stellvertretender Landrat Dieter Schaar und Birgit Reichardt von der Kulmbacher Brauerei freuten sich ebenso über die Spende an die Nepalhilfe Kulmbach.
Michael Kraus