Mit einer Blutentnahme endete am Montag die Drogenfahrt eines 19-jährigen VW - Fahrers aus dem Landkreis Kronach. Eine Zivilstreife der Coburger Verkehrspolizei hielt gegen 16 Uhr den VW zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle an. Schnell wurde klar, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Vortest verlief positiv auf THC. Der Fahrer musste den Pkw stehenlassen und die Beamten zu einer Blutentnahme ins Klinikum begleiten. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat. pol