Aufgrund ihrer Gegenwehr konnte eine junge Frau am frühen Dienstagabend einen sexuellen Übergriff durch einen derzeit noch unbekannten Mann abwehren. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen.

Ins Gebüsch gezogen

Die 19-Jährige war gegen 17.30 Uhr auf dem Fußweg zwischen der Himmelreich und der Hauptstraße bei der Volksschule unterwegs. Unvermittelt griff sie ein Unbekannter an, stieß sie zu Boden und zog sie ins Gebüsch, wo er sie bedrängte. Aufgrund des Widerstandes der 19-Jährigen ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Hauptstraße. Später teilte die junge Frau den Übergriff der Polizei mit, die sogleich erste Maßnahmen veranlasste. Die weiteren Ermittlungen übernahmen die Beamten des Fachkommissariats der Coburger Kripo.

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

· ungefähr 30 Jahre alt

· geschätzte 180 Zentimeter groß

· kurze dunkle Haare, Backen- und Kinnbart

· bekleidet mit einer dunklen Hose, braunen Jacke und dunklem Cap

Die Beamten bitten um Mithilfe: Wer hat am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr Wahrnehmungen auf dem Fußweg zwischen der Himmelreichstraße und der Hauptstraße gemacht? Wer kennt eine Person, auf die obige Beschreibung passt oder kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben? Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Übergriff stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 in Verbindung zu setzen. pol