Kurz vor dem Schuljahresende hat es noch geklappt. 18 nagelneue Räder und Helme wurden von den Eltern und weiteren Sponsoren an die Pestalozzischule übergeben. Jetzt kann der Unterricht zur Verkehrserziehung in den verschiedenen Klassen praxisbetont und effektiv durchgeführt werden.
Vor allem dem unermüdlichen Einsatz des Elternbeiratsvorsitzenden Tino Enzmann war es zu verdanken, dass dieses Projekt ein Erfolg wurde. Die Elternspenden für den Fördererkreis und ein Teilerlös des Weihnachtsbasars bildeten die Grundlage für die Finanzierung. Zusätzliche Sponsoren wurden gesucht und gefunden. Erst die Zuschüsse der Raps-Stiftung, der Sparkasse Kulmbach Kronach, der Rotarier, der Kulmbacher Bank und vom Lions-Club Kulmbach-Plassenburg brachten das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss.
Rektor Karl Schmidt bedankte sich bei den Eltern, dem Fördererkreis und den Sponsoren, viele von ihnen hatten in den letzten Jahren mehrfach Projekte der Schule unterstützt, und vor allem bei Tino Enzmann, dem "Vater des Projekts". red