von unserem Mitarbeiter dieter wolf

Thonberg — Bei der Kirchweih in Thonberg fand auf dem ATSV-Gelände das achte Menschenkickerturnier statt. Die Rekordbeteiligung von 18 Teams zeigte, wie beliebt dieses Spektakel ist. Die Organisatoren waren Christian Sigmund und Max Geßlein. Als Hauptschiedsrichter fungierte der kommissarische Vorsitzende Roland Pyka, Schriftführer Karl Fößel war Stadionsprecher und Hauptkassierer Michael Fößel war für die Koordination zuständig.
Von der Vorrunde bis ins Endspiel waren es oft hart umkämpfte und dramatische Spiele.
Im ersten Halbfinale siegte "Red Pauli" gegen "Chuck Norris Brothers" mit 3:1 und das zweite Halbfinalspiel gewann "Kickers Bradnlouh" mit 4:3 gegen "CeZweiHaFünfOha". Im Finale setzte sich dann "Red Pauli" souverän mit 4:0 durch. Überragender Akteur war dabei der Jugendliche Lukas Sigmund mit einem lupenreinen Hattrick. Den vierten Treffer steuerte Marco Wich bei. Drittplatzierte wurden die "Chuck Norris Brothers".
Das zum zweiten Mal ausgetragene Turnier der E- und D-Junioren wurde von zehn Mannschaften bestritten. Organisiert wurde es von Stefan Sachs, Thilo Degenbeck und Ralf Dorfschäfer. Die zahlreichen Zuschauer rund um das Viereck waren dabei begeistert und unterstützten die Junioren bestens.
Am Ende behielt der SV Fischbach mit 3:2 gegen den FC Mitwitz die Oberhand. Den dritten Platz erreichte diesmal der Vorjahressieger SG Thonberg/Neuses.