Wie in den vergangenen Jahren wurde eine revierübergreifende Drückjagd am Hetzleser Berg auf Schwarzwild abgehalten. Beteiligt waren die Reviere Weingarts, Ermreus, Gaiganz, Effeltrich, Pommer und Ermreuth.

Die Jagdstrecke konnte sich nach Ansicht der Revierleiter sehen lassen: Es wurden 14 Wildschweine erlegt. Weitere Tierarten waren nicht freigegeben.

Es war bereits die fünfte Jagd in Folge. Nach übereinstimmender Meinung der beteiligenden Revierinhaber wird die Jagd am 1. Dezember 2019 erneut abgehalten. Sie dankten allen Jägern, Treibern und Hundeführern für ihr diszipliniertes Verhalten. Besonders hervorzuheben sei auch das neidlose Zusammenarbeiten aller Reviere gewesen. red