Eltmanner Realschüler haben sich in einem Wettbewerb bewährt.
Seit 1932 findet das Bayerische Schülerleistungsschreiben statt, das der Bayerische Stenografenverband mit der Genehmigung und tatkräftigen Unterstützung des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus anbietet. Der traditionsreiche Schülerwettbewerb ist das größte und erfolgreichste Leistungsschreiben dieser Art. Es beteiligten sich in diesem Jahr 40 000 Kinder und Jugendliche aus etwa 500 Schulen.
In der Disziplin Texterfassung schreiben die Teilnehmenden innerhalb von zehn Minuten eine Textvorlage ab. Dabei gilt es, möglichst viele Anschläge bei gleichzeitig geringer Fehlerzahl zu schaffen.
Die Wallburg-Realschule beteiligte sich in diesem Schuljahr zum 29. Mal an diesem Wettbewerb. Dabei zeigten die 61 Realschüler einen ausgezeichneten Ausbildungsstand und erreichten viele hervorragende Ergebnisse. 14 Schüler blieben fehlerfrei und erreichten die Bestnote.
Das waren: Lorena Dotterweich, Anna Heusel, Chris Hofmann, Ben Hümmer, Lara Jeschke, Stefan Michel, Sophie Hümpfner, Leonie Schmitt, Felix Engel, Lea Fuchs, Christopher Hornung, Carina Jedlitschka, Sharon Klimm und Javier Suarez. Außerdem erhielten 24 Schüler aus der Eltmanner Realschule die Note "sehr gut". red