Eitel Freude herrschte in der Kindertagesstätte von Pinzberg, als Martin Kreller, ein Urgestein aus der nicht allzu fernen Nachbarschaft, auftauchte, und einen Scheck über 1000 Euro und einen Karton mit reichlich Spielsachen übergab.


Kreller feierte Geburtstag

Er wurde erwartet von Kita-Leiterin Claudia Weigand, Vertretern des Elternbeirates, Bürgermeister Reinhard Seeber und natürlich vielen neugierigen Kleinen. Kreller feierte vor kurzem seinen 80. Geburtstag. Schon im Vorfeld signalisierte er den zwölf Vereinen der Gemeinde den Verzicht auf Geschenke. Er bat stattdessen um eine kleine Spende und versprach, diese auf 1000 Euro aus eigener Tasche aufzurunden und der Kindertagestätte zukommen zu lassen. Als er den passenden Scheck bei der Volksbank in Kersbach abholte, ließ sich diese nicht lumpen und gab einen stattlichen Karton mit Spielsachen ihrerseits zusätzlich mit.
In der Kindertagesstätte werden in Krippe, Kindergarten und Hort insgesamt 109 Kinder betreut. Jetzt dürfen sich die Kleinen auf eine neue Rutsche auf dem Spielplatz freuen.
Bei seiner Diamantenen Hochzeit vor wenigen Monaten spendete Kreller bereits einen beachtlichen Betrag für krebskranke Kinder in Erlangen. Jetzt durften sich die Pinzberger freuen. "Ich habe selbst vier gesunde Enkelkinder, da freut man sich einfach", sagte Martin Kreller im Anblick der freudigen und dankbaren Gesichter.