Weißenbrunn — Die Bücherei der Gemeinde Weißenbrunn wurde mit dem "Lesezeichen" ausgezeichnet. Der "Lesezeichen"- Preis des Bayerwerks ist mit 1000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung unterstützt der Energienetzbetreiber das hervorragende Angebot und den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer. Nach dem Motto "Bibliotheken fördern Lesen - wir fördern Bibliotheken" soll die Aktion "Lesezeichen" Hilfe und Anerkennung für den Beitrag der Bücherei zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen sein.

Sitzsack für die Leseecke

Im Beisein von Bürgermeister Egon Herrmann überreichte der Kommunalbetreuer des Bayernwerks, Edgar Müller, eine Urkunde und den symbolischen Gutschein über 1000 Euro. Zusätzlich gab es einen gemütlichen Sitzsack für die Leseecke sowie Buchaufkleber, Tragetaschen und Lesezeichen für die Bücherei-Ausstattung.

Neue Bücher werden gekauft

Hermann zufolge will man mit dem Preisgeld Literatur anschaffen, denn das umfangreiche Literaturangebot der Bücherei müsse auf dem neuesten Stand gehalten werden. Das Gemeindeoberhaupt dankte bei dieser Gelegenheit Erika Wohlrath, die seit fast 37 Jahren die Bücherei betreut.
Die Öffnungszeiten der Weißenbrunner Gemeindebücherei im Rathaus: Dienstag von 14 bis 16 Uhr, Mittwoch von 16.30 bis 18 Uhr, Freitag von 10 Uhr bis 11 Uhr. eh