Im Rahmen einer Spendenaktion zum Jahresauftakt unterstützt das Energieunternehmen Bayernwerk mehrere Hilfsprojekte in Ober- und Unterfranken. In der Bayernwerk-Verwaltung in Bamberg trafen sich Vertreter von acht Initiativen und das Kommunalmanagement des Bayernwerks zum Austausch. Der Energienetzbetreiber unterstützt mit 1000 Euro den Arnikaverein Teuschnitz. Insgesamt fließen 9000 Euro in die Förderung des sozialen Engagements in der Region.


Verbundenheit

Der gemeinnützige Arnikaverein Teuschnitz hat sich den Schutz und Erhalt von wertvol-len, seltenen Wiesengesellschaften, wie sie auf den Hochflächen des Frankenwaldes vor-kommen, zur Aufgabe gemacht. Die Mitglieder des Vereins bieten Führungen und Ex-kursionen in die Teuschnitz Aue oder Heilpflanzenwanderungen an und sensibilisieren so die Besucher der Stadt für die umliegenden Naturschätze. Um das gesellschaftlich bedeu-tende Engagement der Initiatoren zu unterstützen, übergab Kommunalbetreuer Edgar Müller einen Scheck über 1000 Euro an die 1. Bürgermeisterin Gabriele Weber. "Als bayerisches Unternehmen mit einer historisch engen Verbundenheit zu Land und Leuten möchten wir bei der Aufgabe unterstützen, Engagierten Dank und Anerkennung zu zollen. Und wir möchten einen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in den bayerischen Kommunen leisten", so Edgar Müller. red