Serkendorf — Der Kapellenbauverein Selige Jungfrau Maria in Serkendorf freute sich kürzlich über eine Zuwendung der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein. Einen Scheck in Höhe von 1000 Euro konnte der Filialleiter der Geschäftsstellen End und Uetzing, Dominik Zillig, an den Kapellenbauverein überreichen. Zweiter Vorsitzender Wolfgang Weis bedankte sich für die großzügige und willkommene Geldspende. Seit Februar 2014 wird die Marienkapelle umfangreich saniert. Rechtzeitig bis zur Kirchweih im Juli sollen die Arbeiten in der Serkendorfer Kapelle jedoch abgeschlossen sein. Gerd Klemenz