Schon zum sechsten Mal lädt die Freiwillige Feuerwehr Fierst zum Sommerfest mit einem Oldtimer-Bulldogtreffen ein. Am 7./8. Juli wird es Zahlreiche Liebhaber der alten Gefährte zum Festgelände rund ums Feuerwehrhaus ziehen.
Am Samstag, 7. Juli, bildet ab 18 Uhr das Sommerfest den Auftakt des Festwochenendes im kleinen Eberner Ortsteil. Bei Festzeltbetrieb sorgen die "Haßbergler" mit traditioneller Blasmusik für Unterhaltung.
Für die Kinder sind Spiel und Spaß garantiert: Sie können sich an beiden Festtagen in der großen Hüpfburg austoben, aber auch die urigen Oldtimer-Bulldogs oder die Dämpfkolonne der Familie Lehnert aus Brünn bestaunen. Diese wird an beiden Tagen eine Attraktion sein. Hierin werden Kartoffeln frisch gegart.
Mit Einbruch der Dunkelheit bietet der Löschteich "in Flammen" einen besonderen Anblick. Durch die geöffneten Seitenplanen des Festzeltes können die Besucher das Ambiente vom Platz aus genießen. Zu späterer Stunde wird die Bar in der benachbarten Scheune ihre Türen öffnen.
Am Sonntag, 8. Juli, werden sich dann noch Dutzende andere Oldtimer-Traktoren dazugesellen. Ab 9 Uhr beginnt das Bulldogtreffen bei Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück. Nach und nach werden aus allen Richtungen die Oldtimer-Bulldogs nach Fierst tuckern. Die Organisatoren erwarten - gutes Wetter vorausgesetzt - wieder um die 100 Traktoren, die die Besucher begutachten können. Daneben gibt es auch viele historische (Dresch-)Geräte zu sehen.
Auch am Sonntag erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Dämpfkolonne und Hüpfburg und gegen 12 Uhr gibt es vor Ort gegrillte Sau vom Spieß. Gegen 14 Uhr brechen die Oldtimer dann auf zur großen Ausfahrt gen Ebern.
Die Route führt von Fierst über die Coburger Straße den Gymnasiumberg hinauf und dann über die Gleußdorfer Straße zum Marktplatz und über die Kapellenstraße und Coburger Straße wieder zurück nach Fierst.
Ein Höhepunkt erwartet die Besucher noch am Nachmittag, wenn gegen 15.30 Uhr das "Fierster Dreschteam" zur Vorführung in den Startlöchern steht. Neben einer historischen Dreschmaschine kommt bei der Vorführung auch ein alter Steinbrecher zum Einsatz.


Preise für die größten Gruppen

Als Schmankerl gibt es außerdem erstmalig eine Prämierung der fahrzeugstärksten Gruppen. Auf die drei Gruppierungen, die mit den meisten Oldtimer-Traktoren angereist sind und diese registriert haben, warten dabei Preise.
In diesen Tagen laufen die letzten Vorbereitungen für das Festwochenende auf Hochtouren. Beinahe das ganze Dorf samt Familien und Verwandtschaft ist auf den Beinen, um für ein gelungenes Festwochenende zu sorgen. Nun kann das Festwochenende kommen. Der Festplatz ist zum Teil schon gemäht, das Feuerwehrhaus wird auf Vordermann gebracht, ehe unter der Woche die Aufbauarbeiten anstehen.