An diesem Wochenende feiert die Armbrustschützengilde "Hofer" Bamberg-Gaustadt 1897 e. V. ihr traditionelles Schützenfest.
Vor 100 Jahren wurde an heutiger Stelle das erste Schützenhaus in Gaustadt von der damalig königlich priviligierten Schützengesellschaft "Hofer" Bamberg erbaut. Dies nehmen die Schützen zum Anlass, um am heutigen Freitag ab 18.30 Uhr einen fränkischen Festabend mit den "Kemmärä Kuckuck" am Schützenhaus zu veranstalten. Am morgigen Samstag feiert der Verein das Schützenfest mit Königsproklamation. Im Vorfeld werden die amtierenden Majestäten unter den Klängen der Blaskapelle St. Josef Gaustadt von Zuhause abgeholt. Ab 17 Uhr wird dann am Schützenhaus unter der musikalischen Begleitung der Ebrachtaler Musikanten aus Burgebrach gefeiert, teilt die Gilde weiter mit. Im Vorfeld fand ein Preisschießen statt, die Preisverteilung findet heute (Luftgewehr) und am Samstag (Kleinkaliber) statt. red