Coburg — Seit 100 Jahren beherbergt das Museumsgebäude im Coburger Hofgarten die einstige Naturalien-Sammlung der Coburger Herzöge. Das hat nun sogar ein Fernsehteam der "Frankenschau" angelockt. Am Sonntag, 15. Juni, wird der Beitrag im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Die "Frankenschau" beginnt um 18 Uhr.
Zwei Tage lang drehte das Kamerateam im Naturkunde-Museum. Hauptdarsteller: das Museum selbst. Der Schwabacher Drehbuchautor und Regisseur Matthias Rex produzierte zum 100-jährigen Bestehen des Hauses eine kurze Hommage über das einstige "Herzogliche Naturalien-Cabinet". Unterstützt wurde Rex von seinem Coburger Team: Kameramann Ulrich Graf und Toningenieur Peter Discher arbeiten seit Jahrzehnten von Coburg aus für das Bayerische Fernsehen. Verstärkung bekamen die Filmemacher von Jürgen Brückner und seinem Sohn Andreas. Die beiden Filmenthusiasten ließen eigens für den Beitrag ihren Multikopter aufsteigen, um das Museum aus der Vogelperspektive zu zeigen.
Die Sonderausstellung "100 Jahre Naturkunde-Museum im Hofgarten" ist noch bis zum 28. September 2014 im Naturkunde-Museum zu sehen (www.naturkunde-museum-coburg.de). red