Auf Nachfrage des Kulmbacher Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld teilte das bayerische Wirtschaftsministerium mit, dass der Akademie für Neue Medien Kulmbach für die Modernisierung ihrer Ausstattung 10 400 Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Auszahlung erfolge noch in diesem Jahr. Lerchenfeld sieht darin eine Stärkung des Medienstandorts Kulmbach: "Die Akademie ist für Kulmbach und die Region eine bedeutende und standortpolitisch wichtige Einrichtung. Die Erneuerung der technischen Ausstattung ist neben der bewilligten Förderung der Seminarreihen 2016 mit 26 200 Euro als Mosaikstein zur Sicherung des Medienstandorts zu sehen."
Die Akademie ist seit 25 Jahren die Journalistenschule in Nordbayern. Die Akademie der Bayerischen Presse wird ab 2016 ihre Hörfunk- und Fernsehkurse ausschließlich in Kulmbach anbieten. red