In der Jahreshauptversammlung des 1. FC Pressig im Sportheim kündigte Vorsitzender Manfred Müller an, dass man das 100-jährige Vereinsjubiläum im Jahre 2021 gebührend feiern wolle. So soll auch eine Chronik erstellt werden. Die über 100 Jahre alte Vereinsfahne werde zur Zeit aufwendig fachgerecht restauriert

Schriftführer Siegfried Jungkunz führte an, dass dem Verein derzeit 244 Mitglieder angehören. Als Abteilungsleiter Tischtennis konnte er für diese Saison nur Erfreuliches mitteilen. So habe man wieder einmal seit längerer Zeit mit drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teilgenommen und jetzt schon die Saisonziele erreicht.

Stefan Heinlein  als Trainer der 2. Mannschaft verwies in seinen Ausführungen darauf, dass sich die Personalsorgen durch die Teilnahme von Tettau in der SG Rothenkirchen/Pressig verringert hätten. Er lobte die Kameradschaft, doch müssten einige Spieler ihren Trainingseifer noch steigern. Dies bestätigte auch der Spielleiter der 2. Mannschaft, Andreas Dauer.

Jugendbetreuer Stefan Müller sagte weiter, dass man hier zusammen mit Neukenroth eine Spielgemeinschaft bilde und man nun froh sei, dass einige Väter, die früher selbst Fußball gespielt hätten, die Betreuung mit übernommen hätten.   

Vorsitzender Manfred Müller wies daraufhin, dass am Samstag, 6. April, eine Flaschensammlung durchgeführt wird wl