Dies erklärte der brasilianische PSG-Sportdirektor Leonardo laut der Sportzeitung «L'Equipe» nach einem Treffen von Ancelotti mit ihm sowie Vereinschef Nasser Al-Khelaifi.

Leonardo sagte dem Blatt, Ancelotti habe darum gebeten, zu Real wechseln zu dürfen, wo spätestens seit dem verlorenen Pokalfinale am Freitag gegen Atlético Madrid mit dem Abschied von Coach José Mourinho gerechnet wird. Paris wolle Ancelotti aber nicht ziehen lassen, betonte Leonardo.

«Es wurde keine Entscheidung getroffen, wir haben Carlo zugehört. Wir müssen ein wenig schauen. Die Priorität liegt darauf, dass er beim Verein bleibt. Wir haben niemals Kontakt zu anderen Trainern aufgenommen», sagte der Sportdirektor. Al-Khelaifi hatte vor einigen Tagen erklärt, er habe eine Anfrage aus Madrid für den italienischen Trainer abgelehnt.