Der erste Auftritt der DFB-Auswahl in der neuen Saison ist am 3. September (20.45 Uhr MESZ) in Düsseldorf zugleich die Neuauflage des WM-Endspiels gegen Argentinien. Vier Tage später kommt es in Dortmund zum ersten EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland (20.45 Uhr MESZ).

Womöglich wird in den beiden Spielen bereits der neue Co-Trainer von Löw auf der Bank sitzen. Diese Möglichkeit bestehe, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach am Rande einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main und ergänzte: «Uns ist es bisher ganz gut gelungen, rechtzeitig Lösungen zu finden. Wir sollten einfach nur ganz ruhigbleiben.»