«Wir wollen sehen, dass wir den dritten Rang jetzt halten», sagte Schalkes Manager Horst Heldt vor dem Spiel gegen Hannover am Ostersonntag. Im Duell der Enttäuschten geht es für Schalke um die direkte Champions-League-Qualifikation, Hannover will sich diesmal ohne Umwege für die Europa League qualifizieren. «Es ist enorm wichtig, sich auf diese Aufgabe zu konzentrieren», sagte 96-Trainer Mirko Slomka.

Mit Blick auf die kurze Regeneration seiner Mannschaft nach dem 2:2 in Bilbao hat Schalkes Trainer Huub Stevens einen Vorteil bei Hannover ausgemacht. «Jetzt eine Mannschaft auf den Rasen zu bringen, die fit und frisch ist, wird eine höllisch schwere Aufgabe», meinte Stevens. Hannover war daheim mit 1:2 gegen Atlético Madrid ausgeschieden und reist ohne den an Adduktorenproblemen leidenden Lars Stindl zum Tabellen-Dritten. «Wir werden alles dafür tun, um dort zu gewinnen. Schalke hat eine starke Mannschaft, es wird ein Spiel auf Augenhöhe», sagte Mittelfeldspieler Sergio Pinto.

Schalke fehlen die gelb-gesperrten Joel Matip und Jermaine Jones, offen ist zudem der Einsatz von Linksverteidiger Christian Fuchs wegen einer Grippe. Dafür könnten die Verteidiger Benedikt Höwedes und Christoph Metzelder zurückkehren. Beide habe ihre Muskelfaserrisse auskuriert.