Bei noch vier ausstehenden Partien rückte der Fußball-Rekordmeister bis auf acht Punkte an die Katalanen heran. Allerdings kann Barcelona (85 Punkte) am Sonntag mit einem Sieg gegen Betis Sevilla den alten Abstand von elf Zählern wieder herstellen.

Zumindest Cristiano Ronaldo zeigte sich gegen Valladolid gut erholt vom Halbfinal-Aus in der Champions League gegen Borussia Dortmund vier Tage zuvor. Der Portugiese war in der 32. und 70. Minute erfolgreich. Außerdem traf Valladolids Marc Valiente (27.) ins eigene Tor. Madrids vierten Treffer steuerte Kaka (49.) bei. Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil kam erst in der 67. Minute für Kaka in die Partie. Sami Khedira spielte von Beginn an.