Für den Samstag wird in Franken ein Wolken-Mischmasch erwartet, wie Wetterexperte Stefan Ochs mitteilt: Hohe Wolken, mittelhohe Wolken, vielleicht auch tiefe Wolken. Dazwischen gibt es aber auch Lücken mit gelegentlichem Sonnenschein. Regen fällt nicht. Maximal werden 14 Grad erreicht. Der schwache und in Böen auch mäßige Wind weht aus Südost.

Am Sonntag überquert uns von Westen her langsam eine Kaltfront. Bis zum Mittag ist es wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern. Am Nachmittag ist der Himmel bedeckt und länger anhaltende Regenfälle setzen ein. Der Wind dreht dabei auf Nordwest und frischt in Böen stark auf. Die Temperaturen erreichen über Mittag 13 Grad und gehen dann am Nachmittag auf 8 Grad zurück.

Am Montag und Dienstag bestimmt ein Zwischenhoch unser Wetter. In der eingeflossenen feuchten Atlantikluftmasse sind das aber trotzdem eher trübe Aussichten. Ab und zu kann es auch noch ein bisschen nieseln. Um 8 Grad. Kaum Wind.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen meist nahe 5 Grad. Bei längerem Aufklaren kann es auch leichten Bodenfrost geben.