Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Gemeinde Sachsen im Landkreis Ansbach ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Der 49-Jährige musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Zusammenstoß im Kreis Ansbach: Beim Abbiegen übersehen

Nach Angaben der Polizeiinspektion Ansbach übersah ein 39-jähriger Pkw-Fahrer den Motorradfahrer, als er gegen 16.50 Uhr von Hirschbronn kommend durch Alberndorf fuhr. Beim Linksabbiegen in Richtung Sachsen bei Ansbach übersah er an einem Stoppschild den ebenfalls von links kommenden Motorradfahrer. Dieser prallte gegen den Pkw und stürzte. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit Verdacht auf eine Beckenfraktur ins Ansbacher Klinikum eingeliefert. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Stegaurach: 77-Jähriger fährt in Weiher und bleibt auf Autodach liegen

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro. Während der Unfallaufnahme blieb der betroffene Straßenabschnitt zeitweise gesperrt, der Verkehr musste über Alberndorf umgeleitet werden.